Produkt Logo

2 Tipps für Wissensdurstige und eine Warnung für Datenschützer

Heute im Open-Source-Newsticker: Referate noch schneller schreiben mit Wikipedia – faszinierende Internetseiten für Archäologie – und die Frage, ob man Windows 10 überhaupt datenschutzkonform einsetzen kann.

Windows 10 datenschutzkonform einsetzen

Wer Personendaten verarbeitet, muss sich dabei an die DSGVO halten. Um das mit Windows 10 zu erleichtern, hat die Datenschutzkonferenz jetzt ein Prüfschema veröffentlicht. Kleiner Tipp: Es ist fast unmöglich. Nehmen Sie lieber Linux.
https://tlfdi.de/mam/tlfdi/gesetze/orientierungshilfen/beschluss_zu_top_13_win10_prufschema.pdf

Geschichte digital

Das Deutsche Archäologische Institut, kurz DAI, macht seine Forschungen digital zugänglich. Dabei entstehen , verknüpft mit Landkarten und weiteren Informationen sowie spannende 3D-Modelle wie zum Beispiel das von . Die Archäologen arbeiten mit Open Source und stellen ihre Daten wiederum kostenlos als Open Data allen zur Verfügung.
https://idai.world/what/space-and-time

Bücher direkt aus Wikipedia einsehen
In der beliebten Internet-Enzyklopädie können Interessierte neuerdings zitierte Buchseiten direkt per Mausklick aufrufen. So verweist zum Beispiel die im englischen Beitrag über Martin Luther King auf Seite 52 eines Buches. Wenn Sie die Seitenzahl anklicken, erscheint direkt . Die Buchseiten sind im Internet Archive gespeichert. Bisher sind schon über 100.000 Buchzitate auf diese Weise zugänglich. Die Bücher können aus dem Internet Archive digital ausgeliehen werden. Das Archiv arbeitet daran, immer mehr Bücher zu digitalisieren und mit der Wikipedia zu verknüpfen.
https://blog.archive.org/2019/10/29/weaving-books-into-the-web-starting-with-wikipedia/

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...