Produkt Logo

Der uralte IRC-Chat ist nicht totzukriegen

Heute im Newsticker: Bunte Bildchen für den Signal-Messenger, ein Chat-Server, der seit 20 Jahren entwickelt wird, neue Linux-Laptops, Android ohne Google und Spracherkennung mit Mozilla.

Bunte Bildchen für Signal

Der Messenger Signal ist nicht nur sicher, sondern macht auch Spaß. So können Sie damit auch Smileys und bunte Bildchen verschicken, so genannte "Stickers". Jede Menge dieser Sticker finden Sie auf der Seite "Signal Stickers".
https://signalstickers.com/

Linux-Laptops von Lenovo
Lenovos ThinkPads sind schon lange beliebt bei Linux-Fans. Demnächst braucht man Linux darauf noch nicht einmal selbst zu installieren: Wie Fedora ankündigt, wird Lenovo bald Laptops mit vorinstalliertem Linux anbieten.
https://fedoramagazine.org/coming-soon-fedora-on-lenovo-laptops/

Spracherkennung macht Fortschritte
Mit DeepSpeech will Mozilla eine Open-Source-Spracherkennung schaffen. Die neue Version 0.7 lässt sich einfacher installieren und bietet mehr Schnittstellen.
https://github.com/mozilla/DeepSpeech/releases/tag/v0.7.0

Fairphone 3 ohne Google
Das Handy-System /e/ ist eine Android-Version, die sämtliche Verbindungen zur Datenkrake Google gekappt hat. Bisher waren einige Samsung-Geräte mit dem System lieferbar, seit heute gibt es auch das FairPhone 3 mit /e/. Sie können die Software aber auch und auf Ihrem Handy installieren.
https://esolutions.shop/

IRC: Der Chat aus der Internet-Steinzeit
Chats gab es schon in den 90ern. Und ein quelloffener Chatserver aus dieser Zeit wird tatsächlich immer noch weiter entwickelt: UnrealIRCd. Nutzen können Sie solche Chats mit einer Vielzahl an Programmen, unter anderem mit .
https://www.unrealircd.org/

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...