Produkt Logo

Mauszeiger schlecht zu sehen? So vergrößern Sie ihn

Moderne Betriebssysteme stellen sich zunehmend auch auf ältere Benutzer ein, die nicht mehr ganz so scharfe Adleraugen haben. So lässt sich der Mauszeiger zum Beispiel problemlos vergrößern.

Windows+Linux / Deutsch / Freeware.

Um den Mauszeiger in Windows 10 zu vergrößern, klicken Sie im Startmenü auf das Zahnrad ⛭. Damit rufen Sie die "Einstellungen" auf. In den Einstellungen klicken Sie auf "Erleichterte Bedienung" und dann auf "Cursor & Zeiger". Jetzt können Sie die "Zeigergröße ändern", indem Sie einen Schieberegler verrücken. Die größte Größe ist geradezu absurd riesig – aber damit übersieht man den Mauszeiger garantiert nie wieder.

Außerdem können Sie hier die "Cursorbreite ändern". Damit wird der kleine Strich, den man in Eingabefeldern sieht, dicker. Im Test wurde der breite Cursor in den Systemprogrmmen von Windows und in LibreOffice sichtbar, nicht jedoch in Firefox.

Ubuntu 18
Auch in Ubuntu Linux lässt sich der Mauszeiger einfach vergrößern. Dazu rufen Sie auch hier die Einstellungen auf. Klicken Sie in die obere rechte Ecke des Bildschirms und dann auf das Werkzeugsymbol.

In den Einstellungen klicken Sie links auf "Zugangshilfen" und dann rechts auf "Cursorgröße". Damit ist an dieser Stelle der Mauszeiger gemeint. Vier Stufen stehen zur Verfügung. Klicken Sie die gewünschte Vergrößerungsstufe an. Sie wird sofort wirksam.

Sie können den Mauszeiger sogar noch deutlicher markieren. Klicken Sie dazu im gleichen Fenster auf "Vergrößerung". Diese schalten Sie zunächst "Ein". Anschließend kicken Sie auf den Karteireiter "Fadenkreuz" und schalten auch dieses ein. Dieses Fadenkreuz können Sie beliebig dick und beliebig groß einstellen. Sie können auch die Farbe frei wählen. Ästhetisch ist das zwar eine Katastrophe, aber dafür brauchen Sie sich nie mehr zu fragen, wo denn eigentlich der Mauszeiger gerade steckt.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...